Vereinigte Turnerschaft
Karlsruhe-Hagsfeld 1895 e.V.

Logo des Vereins

Vereinsvorstand: Vorstellung neuer stellvertretender Vorsitzender

Ralph ZanzigHallo liebe Vereinsmitglieder und Freunde der VTH,

da ihr mich auf der JHV am 22. Juli zum stellvertretenden Vorsitzenden der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld gewählt habt, möchte ich mich hiermit bei euch bedanken und mich kurz vorstellen.

Ich bin 31 Jahre alt und komme ursprünglich aus Hohen Neuendorf, einem Vorort von Berlin. 2010 bin ich für mein Maschinenbau-Studium nach Karlsruhe gezogen und habe 2013 meine Leidenschaft zum Sport und dem damit verbundenen Vereinsleben entdeckt. Im Laufe dieser Zeit durfte ich in verschiedenen Karlsruher Vereinen Mitglied sein und verschiedenste Sportarten und Vereinskulturen kennenlernen. Dabei habe ich mich selten darauf beschränkt, ein passives Mitglied zu sein, sondern wollte mich auch immer mit einbringen und das Vereinsleben aktiv mitgestalten. So habe ich zusammen mit meinem Team schon das ein oder andere Event und Fest organisiert. Neben meiner zweiten großen Leidenschaft, dem Segeln, nimmt Volleyball einen großen Platz in meinem Leben ein. Seit 2019 darf ich diesen Sport bei der VTH nachgehen und freue mich sehr, nun Events im Namen der VTH austragen zu dürfen.

Mein erstes Event zusammen mit der VTH war der diesjährige KarlsCup, ein Freizeit-Volleyballturnier, welches ich mit Hella und Nessim 2017 gegründet und ein Jahr später das erste Mal auf die Beine gestellt habe. 

Nachdem der KarlsCup auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war, übernahm ich außerdem die Aufgabe des Festwirts für die Kerwe. Hierfür fehlt es mir aktuell leider noch an einigen Helfern, die für ein Gelingen des Fests jedoch unverzichtbar sind. Nur gemeinsam als Team können wir dafür sorgen, dass die Kerwe auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg wird, denn gerade nach den letzten zwei harten Jahren wünscht sich doch jeder von uns wieder unterhaltsame Feste. Wer Lust hat sich als Helfer zu engagieren, kann sich gerne bei mir per E-Mail unter kerwe.vth@gmail.com oder per Telefon unter 07 21 / 89 31 56 02 melden.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit euch die Zukunft der VTH zu gestalten, sodass jeder die VTH als ein zweites Zuhause sehen kann.

Viele Grüße

Ralph Zanzig

Bericht der Vorstandschaft

Bernd G. Weber Liebe Mitglieder, Abteilungs- u. Übungsleiter, hauptamtliche Mitarbeiter, liebe Freunde der VTH 1895 daheim und in der Ferne,

gleich vorweg ein sehr wichtiges Thema!

31. August: Das ist der gefährlichste Countdown für jeden Verein!

Der Countdown läuft. Und das unbarmherzig! Es bleibt mir als Vereinsvorstand nur noch wenig Zeit, bis ...

Die letzten Ausgaben der VTH-Nachrichten befassten sich mehr und mehr eindringlich mit dem Thema: Neuwahlen!

Damit ist mir ernst. Sollte ich noch einmal gewählt werden, ist es damit alleine nicht getan. Es muss eine neue, verjüngte Mannschaft an den Start gehen, um sich an die vielfältigen Aufgaben der Zukunft zu gewöhnen. Wenn nicht schon in diesem Jahr, dann aber sicher 2024 wird für mich mit der Position 1. Vorsitzender im Ehrenamt Schluss sein. Dann wären es für mich 50 (!) Jahre in einem Vorstandsamt der VTH, davon 44 Jahre als deren Vorsitzender. Das reicht.

In der Chronologie: [...weiter...]

Tennis: Saison-Berichte der Damen 40, Herren 1 und Herren 2

Für die erste Herrenmannschaft, die dieses Jahr wieder in der 2. Bezirksklasse Gr. 010 aufschlug, war nach den beiden Corona-Jahren (ohne Absteiger) das klare Ziel der Klassenerhalt. Durch einen Auftaktsieg am ersten Spieltag gegen den TC Karlsruhe-West konnte man gleich etwas entspannter in den Rest der Saison gehen. Die zwei folgenden Spiele wurden dann leider verloren, weshalb man am vorletzten Spieltag schon etwas unter Druck stand. Durch einen 6:3 Auswärtserfolg bei TC Spöck konnte man dann doch souverän die Klasse halten. Die Saison wurde auf dem vierten Platz mit 4:6 Punkten und einer leicht negativen Matchstatistik 22:23 Matches beendet. [...weiter...]

Gymnastik: Frühsport hinterm Schloß

Von Freitag, 1. Juli, bis Mittwoch, 31. August, kommen Frühsportfans auf der Grünfläche hinter dem Schloss ins Schwitzen. Montags, mittwochs und freitags von 7 bis 9 Uhr bietet die Vereinsinitiative Gesundheitssport in Kooperation mit dem Schul - und Sportamt ein abwechslungsreiches Sportangebot für alle, die mehr Schwung in ihren Alltag bringen möchten.

Die VTH ist Mitglied der INI. Somit hatte ich mich gemeldet, nach der Anfrage, freitags ab dem 8. Juli von 8 Uhr bis 9 Uhr AROHA anzubieten. Es war sehr erfolgreich und 30 bis 40 Personen haben teilgenommen. Positive Rückmeldungen haben gezeigt, dass es Spaß und Freude gemacht hat.

AROHA ein Ganzkörpertraining, hatte somit Erfolg.

Berta Sturm

[...weiter...]

Turnen Jugend: Teilnahme an den 7. Mini-Olympics der Sportkreisjugend Bruchsal

Am 25.06.2022 war es wieder soweit. Die kleinsten Sportler konnten in verschiedenen Disziplinen im Sportzentrum Bruchsal ihr Können zeigen. Auch die Kinder der VTH 1895 e.V. waren mit viel Spaß und Ehrgeiz dabei. Jedes Kind erhielt anfangs ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Jugend macht Zukunft“. In den Disziplinen „Ballweitwurf“, „Laufen“, „Weitsprung“, und „Laufrad fahren“ hatten alle Teilnehmer ihren Spaß, wie ihr in den Fotos sehen könnt. Zum Schluss gab es für jeden kleinen Sportler eine Urkunde und eine Medaille.

[...weiter...]

Volleyball: Damen und Herren der VTH beenden erfolg(reichste?) Saison

Nach einer langen und durch diverse Corona-Verschiebungen noch längeren Hallensaison können die frischgegründete Damen 1 und Herren 2 auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Durch die Belegung des jeweils zweiten Tabellenplatzes wurde eine Relegationsteilnahme möglich. Die Herren 2 konnte durch den Nichtantritt ihrer Gegner sogar direkt den Aufstieg klar machen. Herzlichen Glühstrumpf!

Die Damen 1 mussten nochmal gegen den VC Hoffenheim 2 ran. Unglücklicherweise wurde das Relegationsspiel genau auf einen Tag nach unserem Saisonabschluss datiert. So hatten unsere Mädels nicht nur das Relegationsspiel zu bewältigen, sondern mussten auch im Vorfeld an unserem Saisonabschluss-Turnier zu Höchstleistungen auflaufen. Beide Herausforderungen meisterten sie jedoch mit Bravour. Denn in einem hart umkämpften Relegationsspiel behielten unsere Mädels letztendlich die Nerven und konnten einen deutlichen 3:1 Sieg einfahren. Damit treten auch die Damen 1 nächste Saison in der nächsthöheren Klasse an.

Die Herren 1 mit dem vorher ausgegebenen Saisonziel: "Bloß nicht wieder absteigen" erreichte in der Landesliga einen sehr guten vierten Platz. Alles in allem: zweimal Aufstieg, einmal Klassenerhalt, alle glücklich. Wir verabschieden uns jetzt erst einmal in die Beach-Saison, freuen uns aber schon darauf den positiven Trend in der Hagsfelder Volleyballabteilung auch nächste Saison  ab September fortsetzen zu können!

Der KarlsCup feiert sein Comeback

Am 04.06.2022 war es endlich wieder so weit: Der KarlsCup konnte zum insgesamt dritten Mal stattfinden! Nachdem das Volleyballturnier in den letzten beiden Jahren der Pandemie geschuldet ausfallen musste, öffnete sich dieses Jahr wieder die Halle für die begeisterten Freizeitvolleyballer. Mit dem Comeback kamen auch einige Veränderungen. Die wohl weitreichendste war der Wechsel zur Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld, bei der der KarlsCup nun ein großartiges und neues Zuhause gefunden hat. Aufgrund der Pandemielage im Januar kürzten wir das normalerweise als Zwei-Tages-Turnier ausgetragene Event auf nur einen Tag herunter - ausdrücklich ausnahmsweise. Für den KarlsCup 2023 ist ein mehrtägiges Turnier schon jetzt in der ersten Planungsstufe.

Um 08.30 Uhr öffneten sich schließlich die Hallentüren für die Teilnehmer und die Teams strömten zum lang ersehnten Event in die Halle der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld. Viele Volleyballer aus der näheren Umgebung waren zu sehen, doch manche nahmen auch eine größere Anreise wie beispielsweise aus Biberach auf sich. Um 09.00 Uhr begrüßte Ralph alle angereisten Teams (16 insgesamt) und um 09.30 Uhr ging es dann auch endlich los. Die diesjährige Turnierleitung übernahmen recht spontan Josh, Max und Nessim, da Hella aus gesundheitlichen Gründen absagen musste. Mit den verschiedensten Kostümen und mit jeder Menge Anfeuerungen und Party auf und neben dem Feld wurde der gesamte Tag zu einem stimmungsgeladenen Event für alle Beteiligten. Küchenchefin Cathi sorgte während des gesamten Tages für kulinarische Köstlichkeiten, damit niemand hungrig bleiben musste.

[...weiter...]

Behindi-Freizeit 2022 in der Jugend-Herberge Tübingen

Volleyball-Mixed: Uuuuuuuuunabsteigbar - ähem - nein, diesmal nicht

War bei der Verteilung der Abstiegsplätze in den letzten Jahren Spannung bis zum Schluss angesagt, war es diese Saison schon vor den letzten drei Spieltagen relativ klar, dass es uns diesmal wohl erwischen wird. Um der Chronistenpflicht Genüge zu tun: So konnten wir Hoffnung schöpfen, dass ein weiteres Volleyballwunder eintreten könnte, nachdem wir das Spiel gegen den CVJM Graben gewinnen konnten und gegen SG KA durch Tie break immerhin einen Punkt holten. Am nächsten Spieltag gegen den souveränen Tabellenführer SSC und Tabellenzweiten Jöhlingen gab es erwartungsgemäß nichts zu holen, auch wenn hier vielleicht etwas mehr drin gewesen wäre, denn zwei Sätze gewann Jöhlingen erst in der Verlängerung.

Am letzten Spieltag, an dem Corona bedingt nur ein Spiel ausgetragen werden konnte, hatten wir mehrere Matchbälle, im Endeffekt konnten wir die 2:0 Satzführung dann doch nicht nach Hause bringen. Hier war exemplarisch zu beobachten, was sich durch die ganze Saison zog, in den entscheidenden Momenten fehlte uns ein bisschen Glück, Cleverness oder Kaltschnäuzigkeit, um die Sätze nach Hause zu schaukeln. Bemerkenswert an diesem Spieltag war, dass durch das Fehlen der 3. Mannschaft das Spiel ohne Schiedsrichter ausgetragen wurde, was aber ziemlich problemlos gelang.

[...weiter...]

Taekwondo: Mitglieder der Taekwondo-Abteilung absolvieren erfolgreich Prüfung

Am 08.12.2021 fand in der Halle der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld 1895 e.V. eine Prüfung der Taekwondo-Abteilung statt. Bei dieser zeigen die Mitglieder aller Altersgruppen, was sie gelernt und trainiert haben. Bei erfoglreichem Verlauf haben die Prüflinge das Recht und die Pflicht erworben, den nächsten höheren Gürtel zu tragen.

Auf diesem Wege möchte das Trainerteam allen 23 Prüflingen nochmals zur erfolgreich bestandenen Prüfung herzlich gratulieren. Ebenso gratulieren wir Fabian Manske, der als Teil des Trainerteams nun den rot-schwarzen Gürtel trägt. Für die Abnahme und Durchführung der Prüfung möchten wir uns bei Wolfgang und Renate Brückel bedanken.

Ebenfalls großen Dank an das Hausmeister-Team und den Vorstand für die flexiblen Trainingsmöglichkeiten trotz der derzeit schwierigen Lage.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches kommendes Trainingsjahr.

Abteilung Taekwondo

Marvin Kubik

[...weiter...]

Zumba

Liebe Sportfreunde und Tanzbegeisterte,

nach langer coronabedingter Abstinenz melde ich mich mit einem Resümee der Lockdown-Zeit sowie mit Neuigkeiten aus unserer Zumba®-Abteilung zurück.

Zu Beginn dieser für uns alle sehr schwierigen Zeit hatte ich meinen Teilnehmerinnen ein kostenfreies Online-Training angeboten. Leider mussten wir mit technischen Problemen kämpfen. Der überwiegende Teil der Mitglieder hatte hierfür nicht das geeignete Equipment oder eine zu langsame WLAN-Verbindung zuhause. Außerdem mussten wir feststellen, dass es einfach nicht so viel Spaß macht, allein vor einem Bildschirm zu tanzen. Die Party-Stimmung wollte nicht so recht aufkommen.

Außerdem hat das Zumba®-Homeoffice einen speziellen Lifestream am 23.01.2021 organisiert, der nicht nur für Trainer, sondern für alle Tanzbegeisterten kostenlos freigeschaltet wurde. Über 150 Ausbilder aus der ganzen Welt haben 24 Stunden lang im Wechsel getanzt.

Ein weiteres kostenfreies Event wurde uns von Zumba® am 29.04.2021 (International Dance Day und 20-jähriges Bestehen) angeboten. Unter anderem war auch Beto Perez, der Erfinder und Firmengründer, dabei und hat die Tanzfläche gerockt.

[...weiter...]

Gymnastik: Gesundheitssport bei der VT Hagsfeld

Nach einer längeren Zwangspause, bedingt durch Corona, konnte ab September wieder mit den Kursen begonnen werden. Wir können nur hoffen, dass dieser jetzige Zustand nicht unterbrochen wird. Somit ergeben sich folgende Kurszeiten:

Dienstag

von 09:30-11:00 Uhr. Fit und Gesund

Diese Kurseinheit beinhaltet Herzkreislauf Training und funktionelle Gymnastik, Kräftigung der Bauch-Beine- Po-Muskeln.

Donnerstag

von 18:00-18:45 Uhr Pilates
Von 19:00-19:45 Uhr Pilates

Die Pilates-Methode ist ein System aus Dehn- und Kräftigungsübungen.
Mit diesem Körpertraining werden die Muskeln gestärkt und geformt, die Haltung verbessert.

Donnerstag

von 20:00-21:15 Uhr AROHA und Gymnastik

AROHA ist ein effektives, unkompliziertes Gesundheitstraining im 3/4 Takt.
Das Training besteht aus einem Wechsel ,spannungsvoller und entspannender Elemente.
„AROHA“ stammt aus der Sprache der Maori und bedeutet „ Liebe“

Anmeldung erforderlich wegen begrenzter Teilnehmerzahl unter:
berta.sturm@gmx.de
PS: Kostenlose Schnupperstunde möglich

Kickboxen bei der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld 1895 e.V.

Seit nunmehr 8 Jahren besteht die Abteilung Kickboxen bei der VTH. Zweimal wöchentlich (Montag und Freitag) findet in der kleinen Halle das Training statt. Von 16 bis 70 sind alle Altersgruppen vertreten. In den wärmeren Monaten nutzen wir auch gerne die Außenanlagen der VTH.

Kickboxen kann als Fitness-Sport, zur Selbstverteidigung, als Ringsport (aktive Teilnahme an Wettkämpfen wie Turnieren, Meisterschaften, etc.) und zur Gesundheitsförderung (z. B. bessere Beweglichkeit, gestärkte Muskulatur, Konditionsaufbau) betrieben werden. Frauen und Männer betreiben diesen Sport.

Es stehen uns ein Boxring, diverse Boxsäcke (stehend und hängend), Pratzen (Schlagpolster) zum Trainieren der Box- und Kick-Techniken, Seile und diverses anderes Trainingsmaterial zur Verfügung.

Kickboxen ist heute eine Kombination aus klassischem Boxen, Thaiboxen (Muay Thai, Nationalsport in Thailand), Savate (französisches Boxen) Karate und Teakwondo. Würfe sind nicht erlaubt. Hervorgegangen ist Kickboxen in den 1970ern aus dem sogenannten Sportkarate oder Allstyle-Karate, damit die verschiedenen Kampfsportstile im Ringkampf untereinander verglichen werden konnten (unterschiedliche Techniken).

Schaut vorbei - wir freuen uns!

[...weiter...]

Vereinslokal der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld (VTH 1895 e. V.) heißt seit 35 Jahren „Hagsfelder Stuben®“

Deutsche und griechische Küche mit weltweiten Anleihen

Mit eigenen Händen haben die Mitglieder der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld (VTH) ab 1951 ihre erste Turnhalle gebaut und vor gut 66 Jahren, 1953, in Betrieb genommen. Ebenso lange gibt es auf dem Gelände an der Schäferstraße auch eine Gaststätte. Der langjährige Vorsitzende der VTH, Bernd G. Weber, würdigte dieses Jubiläum bereits bei einem traditionellen Fest der Hagsfelder Turner, bei dem sie einmal im Jahr zum Oktoberfest Freunde, Gönner, Partner und Nachbarn des Vereins und seines Restaurants begrüßen und deftig verköstigen. [...weiter...]

Wandern: Busreise Elsass – Vogesen mit Markgräfler Land
vom 28.Juni – 3. Juli 2019

(So gesehen von Mina Gabele)

Der erste Tag isch nun vorbei,
Bei der Hitze – schon eine Plagerei.
Es waren pünktlich ALLE da,
38 – Mann und Frauen sogar.
Es ging rüber in das Elsass und Vogesen,
Die Kelten sind auch schon hier gewesen.

Wir sahen im Grauffthal kleine Felsenhäuser stehn,
Und sagten „ wie haben wir es heut schön “.
Als Gegensatz zur Vergangenheit,
Sahen wir das Schiffshebewerk – Technik unserer Zeit.
Am Rhein – Marnekanal – eine Wucht,
Wird von vielen interessierten Leuten besucht.
Wir waren heute richtig – zwei Schiffe groß und klein,
Fuhren gerade in das Hebewerk hinein.

[...weiter...]

Die Touren für dieses Jahr können der Wandervorschau entnommen werden.

Dank für die Typisierungsaktion von Luise Stark

Aerobic bei der VTH 1895 e.V.

Jeden Montag um 20:00 Uhr startet die Aerobic Gruppe von Simone Kindel Hallendrittel 3 (West).

Poppige Musik bringt die Teilnehmer schon ab der ersten Minute zum Schwitzen. Im Rhythmus werden die Übungen zum Aufwärmen der Muskulatur nachgeturnt. Anschließend geht es z.B. auf den Boden und es folgen Bauch-Beine-Po-Übungen oder Übungen zur Kräftigung des Rumpfes.

Dies stellt aber nur eine kleine Auswahl aus dem Repertoire von Simone Kindel dar. Nach dem Training schließt sich die Lockerung und Entspannung der Muskeln an. Dazu nutzt sie auch die neuen Faszienrollen der VTH.

Wer Lust hat mitzumachen, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen und sich eine Stunde lang auszupowern.

Maxi Weber
Sportwartin Bereich Gymnastik/Kinder- u. Jugend-Turnen

[...weiter...]

Behindertensport: Inklusion – exklusiv – Exklusion
Geschichte, die der Behinderten-Alltag schrieb

Wie beginnt eine solche Geschichte? In unserem Fall suchten Lehrer und Betreuer der Körperbehindertenschule Karlsruhe Anfang der 70er Jahre nach Möglichkeiten, Schulsport vom „Lehrplan“ in die Praxis umzusetzen. Zunächst kamen sie bei Versehrtensport-Vereinen und ähnlichen unter – und sahen darin von Anfang an als „Notbehelf“. Wie sollte man seine behinderten Schüler auf ihren späteren Alltag vorbereiten? Doch nicht durch Ausschließen von eben diesem Alltag!

Eine Zwischenlösung bestand in Kooperationen zwischen Schule und Vereinen. Ein weiterer Schritt war die Ausgliederung einiger Behindertenklassen der Sonderschule Rintheim in die Grundschule Hagsfeld. Dadurch war ein „bi-direktionaler“ Kontakt zwischen unbehinderten und behinderten Schülern gegeben. Und das Schulturnen fand bei der nahegelegenen Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld statt. [...weiter...]

Boarische Taferlmusik, Drohnenfilm und Riesenhax‘n
Zum 25.Mal feierte die VTH ihr Oktoberfest

Ja, war denn schon wieder Oktoberfest? Ja, zum 25. Male feierten die Hagsfelder Turner mit Pforzheimer Gerstensaft in der altbaierischen Tradition. Grad spät genug war’s, ist doch der eigentliche Namensgeber mehr im September denn im Oktober zu finden. Den Haupt-Chef der VTH, Bernd G. Weber, ficht dies nicht an. Er ruft halt auch mal fast am Ende des Oktobers zum Oktoberfest. Dann halt, wenn’s personell und von der Hallennutzung her passt. Zum Silberjubiläum war zugleich auch eine kleine Premiere zu feiern, hatte man sich doch Wochen zuvor schwer ins Zeug gelegt und die Hallenbeleuchtung mit großen Anstrengungen energetisch auf den neuesten Stand gebracht. Nun also konnte die augenschonende indirekte LED-Beleuchtung zum ersten Mal ausgiebig genutzt werden. Auch für die hier probenden Hagsfelder Gesangvereine, meinte Weber in seiner Begrüßungsrede, sei das neue Licht eine recht angenehme Sache. Könnten sie doch jetzt viel besser die Noten in ihren Gesangsunterlagen lesen. Auch in der großen Halle und im Sängerzimmer herrsche jetzt eitel Lichtfreude.

Still etwas enttäuscht waren die Freunde und Gönner der VTH ein wenig, dass die Bühne diesmal leer blieb und junge Turnerinnen und Turner nicht, wie sonst üblich, für staunend geöffnete Münder und frenetisch Beifall klatschende Hände sorgten. Einen kleinen Ausgleich wollte Weber mit einem Film bieten. Der Hafenmeister des Karlsruher Jachthafens – dort betätigt sich der Vereinsvorsitzende als Freizeitskipper – ist im Besitze einer Kameradrohne. Mit dieser hatte er das Vereinsgelände der VTH und angrenzende Grundstücke – kein Privatgelände! – überflogen. Der 15-Minuten-Film demonstrierte, welch tolle Arbeit die Hausmeister der VTH immer wieder vollbringen, wenn sie das Vereinsareal in Schuss halten. Die Gebäude der VTH sind nicht in dem Sinnen von „Hier ein Blechlein, dort ein Blechlein, fertig ist das Scheißhausdächlein“ (Originalton Weber) gefertigt, sondern akkurat auf hohem gestalterischen Niveau. Und der Film zeigte auch die gewaltigen Ausmaße der Industrie- und Gewerbeanlagen in unmittelbarer Nachbarschaft, beispielsweise des neuen Hegele-Logistikzentrums. Kleines Schmankerl am Rande: Bevor die Bilder mit etwas Mühe vom Laptop über den Beamer an die Leinwand geworfen werden konnten, sackte diese Projektionsfläche erst einmal zusammen, weil eine Schlaufe gerissen war und sie musste zunächst eilends wieder auf Vordermann gebracht werden. Dann aber konnten die Filmsequenzen genossen werden. [...weiter...]

Turnen Frauen: … und sie turnen immer noch !!!!!!

Die Frauen I der VTH sind seit vielen Jahren aktive Turnerinnen. Als junge Frauen kamen sie in den Verein. Damals gab es noch nicht sehr viele Freizeitangebote und der Sportverein hatte einen wichtigeren Stellenwert. Hier wurde die Geselligkeit und das „Wir-Gefühl“ noch mehr gepflegt.

Die Frauen nahmen an Turnfesten und Vereinsfesten aktiv teil und präsentierten ihr sportliches Können. Aber bei der VTH ist früher wie heute nicht nur der Sport wichtig, sondern auch ein aktives Vereinsleben außerhalb der Trainingszeiten. So haben die fleißigen Hände im Laufe der Jahre viele Hundert Kuchen gebacken oder bei der Kerwe hilfreich zugriffen. Das tun sie zum Teil auch heute noch.

Anscheinend ist das genau die richtige Mischung – Sport und Geselligkeit – um sich fit zu halten. Nur so lässt sich erklären, warum sich alle Frauen der Gruppe, die in der Mehrheit zwischen 75 und 85 Jahren sind, noch regelmäßig montags gemeinsam zum Sport treffen. [...weiter...]

Zur Geschichte der Turnbewegung in Hagsfeld

Die nachstehende Chronik des ehemaligen Turnvereins erhebt keinen Anspruch auf eine lückenlose Darstellung. Das Schrifttum des Vereins, z. B. die Protokollbücher, die eine vollständige Geschichtsschreibung ermöglicht und erleichtert hätten, sind im Jahre 1944 im zweiten Weltkrieg, bei einem Luftangriff durch Brandbomben vernichtet worden.

So wurde alles aus dem Gedächtnis wiedergegeben und wenn deshalb manches Erwähnenswerte unberücksichtigt blieb, lag darin keine böse Absicht, sondern nur das (subjektive) Unvermögen, alle Einzelheiten eines 90 Jahre währenden Zeitraumes sich in das Gedächtnis zurückzurufen. Manches blieb Stückwerk, weil der Tod in diesen neun Jahrzehnten zahlreiche Turnbrüder für immer verstummen ließ, die uns gewiss in vielen der Vorgeschichte anheimgefallenen Dingen hätten Aufschluss geben und damit zu einer Vervollständigung der Vereinschronik hätten beitragen können.

Das Wiedererinnerte möchten wir jedoch wie folgt zusammenfassen:

Der eigentliche Gründer des Turnvereins war der im Jahre 1953 verstorbene Schriftsetzer und nachmaliger Korrektor Ludwig Reissle. Auf sein Betreiben hin fand im Jahre 1895 im damaligen „Gasthaus zum Hirsch“ eine Versammlung statt, in der die Gründung des Turnvereins beschlossen wurde. An der Gründungsversammlung nahmen teil: Ludwig Reissle, Friedrich Linder, Friedrich Martin Pallmer, Eduard Strenger, Ernst Linder, Gustav Ott, Wilhelm Weber, Wilhelm Ott senior und Eduard Pallmer. … [...weiter...]

Zumba bei der VTH!

Das Freitags-Training zum Zumba®-Auftakt hat mit der lizenzierten Trainerin Annette Hoffmann eine durchweg positive Resonanz gefunden. Viele haben sich bereits am ersten Tag mit 10er-Karten (50/60 EUR für Mitglieder/Nichtmitglieder) versorgt. Dienstags ab 19.30h und freitags ab 18.30h finden jeweils Original-Kurse in der VTH-Sporthalle, Schäferstraße 26 statt. Interessenten melden sich bitte vorab per @Mail. Danach senden wir Ihnen per EMail-Antwort alles Wichtige zu Zumba (Start, Kursgebühr 10er-Karte etc.)

Wie geht's dann weiter? Kommen Sie stets an ihrem gewünschten Trainings-Tag ca. 10-15 Minuten früher, um ggf. bei den Hausmeistern (Karl Erb, Dieter Liebhart) 10er-Karten zu kaufen. Mit Betreten des Bühnenraumes wird dann Ihre Karte um einen Punkt entwertet.

Will jemand nur eine Stunde "schnuppern", zahlt der Teilnehmer einmalig eine einzelne Stunden-Gebühr. Das sollte aber die Ausnahme sein. Wir wollen unseren Organisations-Aufwand und damit die Kosten niedrig halten. Nur so können wir Original-Zumba zu unseren attraktiven Preisen anbieten.

Vergleichen Sie gerne mit anderen Anbietern, die auch Original Zumba anbieten. Mit Annette Hoffmann bieten wir das Original!

ZUMBA® Toning

Ab sofort kannst Du jeden Freitag von 18:30 bis 19:30 Uhr zusätzlich zu unserem beliebten ZUMBA® Fitness Programm eine weitere Fitness-Sensation aus den USA hier kennen lernen.

Zumba® Toning ist wie Zumba® Fitness ein Fitness-Workout inspiriert durch lateinamerikanische Rhythmen. Der Unterschied ist, dass bei Zumba® Toning mit Toning-Sticks (kleine Hanteln) gearbeitet wird. Bei Zumba® Toning werden gezielt einzelne Muskeln mit den Toning-Sticks im Rhythmus bewegt, um den Muskel zu straffen und die Muskeldefinition zu fördern. Durch die Bewegungen zur Musik entsteht ein einzigartiges Ganzkörpertraining, das gezielt die Kondition und den Muskelaufbau verbessert. Die Bewegungen mit den Toning-Sticks und die Tanzelemente sind einfach zu erlernen. Bei Zumba® Toning wirst Du mit Spaß Kalorien verbrennen und gleichzeitig Deinen Körper formen.

Was ist Zumba?

Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das von lateinamerikanischen Tänzen inspiriert ist und vom Tänzer und Choreografen Alberto „Beto“ Perez in Kolumbien in den 1990er Jahren kreiert wurde. Zumba enthält Tanz- und Aerobic-Elemente. Untypischerweise für Tanzkurse arbeitet Zumba nicht mit dem Zählen von Takten, sondern dem Folgen der Musik, mit sich wiederholenden Bewegungen. Die Zumba-Choreografie verbindet Hip-Hop, Samba, Salsa, Merengue, Mambo, Kampfkunst und einige Bollywood- und Bauchtanzbewegungen. Klassische Groupfitness-Elemente wie die Kniebeuge und der Ausfallschritt werden auch durchgeführt.

Der Ursprung

Perez vergaß in den 1990ern bei einem von ihm geleiteten Aerobic-Kurs die Musikkassette. Damit der Kurs nicht ausfiel, bediente er sich der einzigen ihm verfügbaren Musik – der Kassetten aus seinem Auto. Diese enthielten traditionellen Latin Salsa und Merengue, weshalb er improvisieren musste und den Kurs zu diesen für die Kursteilnehmer ungewohnten Rhythmen leitete. Nach dem anfänglichen Erfolg in Kolumbien brachte er 1999 Zumba in die Vereinigten Staaten.

Das Zumbaprogramm ist anerkannt von der Aerobics and Fitness Association of America, IDEA Health and Fitness Association und dem American Council on Exercise.

Die Übungen

Die Zumba-Übungen benutzen Musik mit schnellen und langsamen Rhythmen sowie Ausdauertraining für Fitness und Gewichtsreduktion.Die Musik kommt aus den folgenden Stilen: Cumbia, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Reggaeton, Soca, Samba, Bauchtanz, Bhangra, Hip hop, Axé und Tango. Der Energieumsatz liegt bei ca. 500–700 kcal pro Stunde – abhängig von Körpergewicht, Intensität, körperlicher Konstitution und Fitness-Zustand.

Zumba: Das ist die Kombination von Aerobic und hochintensiven Latin und internationalen Rhythmen. Näheres findet sich auch hier.
bgw

Defi-Schulung bei der VTH: Jede Minute zählt …

Am Samstag, 9. Juli, trafen sich um 8 Uhr ca. 20 Leute aus verschiedenen VTH-Abteilungen, um an dieser Fortbildung teilzunehmen: Frauen, Männer, Jugendliche – alle Altersklassen! Die Taekwondo-Abteilung war zahlenmäßig am stärksten vertreten, auch die beiden Hausmeister nahmen teil.

Die VTH hat drei Defi-Geräte stationiert. Nun geht es darum, dass möglichst viele Leute damit umgehen können. Der Rettungssanitäter Harald Hauswirth klärte uns zunächst über die medizinischen Hintergründe auf. Anschließend wurde an einem „Dummy“ (Kunststoff-Puppe) geübt. Das Defi-Gerät wurde vorgeführt und die Funktionsweise erklärt. Während der Pause gab es Butterbrezeln, Getränke und Kaffee.

Es blieben keine Fragen offen. Zum Abschluss gab es einen beeindruckenden Film, wie wichtig schnelle Hilfe bei einem Herzinfarkt ist. Jeder kann helfen – nur „Nichtstun“ ist tödlich!

Zwei lustige Filmchen mit Mr. Bean und von der DLRG (verstehen Sie Spaß?) zeigten uns, wie man es nicht machen sollte – ein absoluter Lachknaller!

Vielen Dank dem Verein, der diese kostenlose Schulung ermöglicht hat, und Harald Hauswirth für seine interessante Darstellung. Zu einem späteren Zeitpunkt soll für alle Interessierten diese wichtige Schulung nochmals angeboten werden. Die Bilder von Heike Weber zeigen uns beim Einsatz.

Elvira Fischer-Walter (Aerobic-Abteilung)

Hallo meine kleinen herzkranken Sportkameraden,

am vergangenen Samstag habe ich die Einladung der Vorstandschaft der VT Hagsfeld wahrgenommen und war bei der Durchführung des Defi-Kurses einer von 21 Teilnehmern. „Defi“ ist übrigens die Abkürzung für Defibrillator, meine kleinen Analphabeten. Los ging es pünktlich um 08.00 Uhr. Als Moderator fungierte der ehemalige VTH-Handballer und ASB-Crack Harald "Härry" Hauswirth, genannt „AIDA“, nach seiner Lieblingsbeschäftigung „Tot-Kreuz-Kurse“ auf dem Ferienschiff.

Dabei ging es zunächst einmal im sehr medizinisch gehaltenen ersten Teil des Referates darum, wie funktioniert das Herz, was sind genau die ausschlaggebenden Gründe für einen bevorstehenden Herzinfarkt und wie kann ich ihm begegnen. Dann waren Praxisübungen mit Mund-zu-Mund-, Mund-zu-Nase-Beatmung und Herzmassage angesagt. Dadurch, daß sehr viele weibliche Teilnehmerinnen anwesend waren, freute sich jeder der männlichen Teilnehmer auf die praktische Durchführung.

Doch, scheissbachele, Härry hatte für diese Maßnahme eine Gummi-Dummy-Puppe parat liegen, genauso eine, wie unsere "K.Doris". Diese mußte dann auch noch mit wechselbaren Anblasventil bearbeitet werden. Ich war für diese Maßnahme wenig zu begeistern, schließlich habe ich eine Gummiallergie.

Nach zwei Pausen, in denen uns Butterbrezeln, Kaffee und Cola kredenzt wurden, übrigens alles finanziert von unserem Verein (jetzt wisst Ihr auch, warum Ihr auf den Festen helfen sollt, denn: ohne Einnahme keine Ausgabe), ging es im letzten Teil, bei dem dann auch unser Präsident anwesend war, in einem Film über die Entstehung eines Herzinfarktes bei einem Mann, der bedingt durch Seinen stressigen Job (Polier auf dem Bau), falsches und zu schnelles Essen (Fast Food) und Seine sportlichen Engagements recht schnell die Quittung für Seine Lebensweise präsentiert bekam. Gott sei Dank ist dieser Fall noch gut ausgegangen, aber nicht jeder hat das Glück.

Ein glücklicher Umstand war auch, daß ein Kollege von Ihm zur Stelle war und mit präzisen Anweisungen und eigener professioneller Hilfe Ihn bis zum Eintreffen der Notarztes und des Rettungswagens stabil hielt.

Die VTH verfügt über drei Defi's, einer ist in der Halle gleich am Eingang rechts beim Notruf-Telefon, der zweite in der Gaststätte "Hagsfelder Stuben", mit dem Mirko seine argentinischen Rumpsteaks massiert und der dritte in der Tennishütte, wo "Härry" während des Backfischfestes die Doraden stimuliert.

Auch wenn es ein bisschen spaßig geschrieben ist, war ich dennoch beeindruckt vom ganzen Kurs, denn so wenig eigenes Wissen meinerseits über Rettungs- und Hilfsmaßnahmen hatte ich mir auch nicht vorgestellt. Deshalb appelliere ich nun an Euch, sich ebenfalls einmal mit dem Thema zu beschäftigen. Die Hauptbetroffenen sind Leute über 40 und bis 60 Jahre, also die, die gerade im Berufsleben stehen, so wie Du und ich. Und es kann jeden treffen.

Zu diesem Zweck hat Bernd G. Weber, der sehr erfreut über die stattliche Teilnehmerzahl war, zu einem zweiten Kurstag aufgerufen, der nach Absprache mit "Härry" wohl noch in diesem Jahr stattfinden kann. Der genaue Termin wird wohl in den nächsten VTH-Nachrichten genannt werden.

Der Kurs endete nach Beantwortung aller Fragen und Abbau um 12.00 Uhr. Ein gelungener und nicht verlorener Tag. Zur Nachahmung auch in anderen Vereinen empfohlen. Also ich würde gerne einigen von Euch die drei bis vier Stunden ans Herz legen. "Härry" hat dann auch noch ein paar zusätzliche sog. "Kurzfilmchen", bei denen Du Dich dann zur Auslockerung nicht mehr auf dem Stuhl halten kannst vor lauter lachen.

Mit medizinischen Grüßen
Euer Sportkamerad Udo

VTH buhlt um Bouler!

Boule (frz. „Kugel“), Sammelbegriff für boccia-ähnliche Kugelspiele, wird mit Metall- oder Holzkugeln gespielt. Vor allem in Frankreich, wo das Spiel schon im 13. Jahrhundert bekannt war, werden regionale und überregionale Meisterschaften für Zweier- (Doublettes) und Vierermannschaften (Quadrettes) ausgetragen. Dieses Spiel hat inzwischen manchen von uns inspiriert.

Unsere neue von der Fa. Christian Schweitz, Garten- und Landschaftsbau, entlang der Westseite der Sporthalle gebaute Boule-Anlage ist längst eingeweiht und kann bei (fast) jedem Wetter und zu (fast) jeder Tages- und Nachtzeit bespielt werden. Eine gut ausgeleuchtende Flutlichtanlage lässt dies tatsächlich zu.

Natürlich sind wir auch an neuen Mitgliedern interessiert, die wir durch diesen schönen bis ins hohe Alter zu spielenden Sport gewinnen wollen. Aber auch Gäste können bei uns zum Zug kommen. Gegen eine geringe (Gast-)Gebühr kann auch bei uns bei Tag und Nacht (bis ca. 22.00 h) gespielt werden.

Ich bitte deshalb Boule-Interessierte sich per Fax 9 68 34 79 und/oder per @Mail bei der VTH-Geschäftsstelle zu melden.

Einige begeisterte Mitglieder der Boule-Abteilung haben vor wenigen Tagen ein erstes nächtliches Glühwein-Boule gespielt. Der Anfang ist gemacht. Wer folgt uns?
Für VTH-Mitglieder gelten auf dieser Anlage Sonderkonditionen. Lediglich die Gebühr für das Flutlicht wäre an den Hausmeister zu entrichten. [...weiter...]

Termine

In der folgenden Tabelle sind alle Termine aufgelistet, an denen die VTH beteiligt ist (s. Fettschrift) bzw. von anderen Vereinen Räume der VTH angemietet sind. Weiterhin sind Lehrgänge des Karlsruher Turngaus (KTG) enthalten, welche z.B. von den VTH-Übungsleitern genutzt werden können:

2022 Art der Veranstaltung Ort
Bis 2. Januar Hallen-Ferien Gesamtes VTH Sport- u. Kulturzentrum
N.N. JHV der Tennisabteilung Hagsfelder Stuben®, NZ
N.N. 34. Sportlerball
(Sportkreis Karlsruhe und Kuratorium Sportlerball)
Badnerlandhalle Neureut, 20.00 h
21. April
GV Frohsinn, JHV Hagsfelder Stuben®, Saal
1. Mai GV Liederkranz, Maifest VTH-Sportanlage
4. Juni KarlsCup Volleyball Mixed VTH-Sportanlage
22. Juli JHV VTH 1895 e. V. mit Wahlen Hagsfelder Stuben®, Saal
23. Juli GV Liederkranz, Sommerkonzert VTH-Sportanlage
25. Juli 25. JHV Förderverein der VTH Hagsfelder Stuben®, NZ
27. Juli GV Liederkranz, JHV Hagsfelder Stuben®, Saal
  Gau-Kinderturnfest
→ Teilnahme aller Kinder- u. Jugendgruppen der VTH erwünscht!
 
27. Juli GV Liederkranz Sängerversammlung Hagsfelder Stuben®, Saal
1. August
- 28. August
Hallen-Ferien Gesamtes VTH-Sport- u. Kulturzentrum
She. Ankündigung Betriebsferien Hagsfelder Stuben®
10. - 12. September
37. Hagsfelder Kerwe Festplatz, Brückenstraße
xx. Oktober 27. VTH-Oktoberfest Hagsfelder Stuben®, Saal
xx. Dezember Interne VTH-Weihnachtsfeier der Turnabteilung (Jugend) VTH Sportzentrum
24. Dezember
- 1. Januar 2023
Hallen-Ferien Gesamtes VTH Sport- u. Kulturzentrum

Sollten sich Terminkollisionen abzeichnen, wenden Sie sich bitte an

P.S.: Für Anregungen und Ideen, aber natürlich auch Kritik an unserem Auftritt im Internet sind wir sehr dankbar. Sie erreichen uns schriftlich, telefonisch und per eMail.