Vereinigte Turnerschaft
Karlsruhe-Hagsfeld 1895 e.V.

Logo des Vereins

Wir suchen Übungsleiter und/oder Helfer für

 im Bereich

 

Aufgabengebiet/Profil soll sein:

Interessenten melden sich bitte mit den erforderlichen Unterlagen bei der Vereins-Geschäftsstelle

Vereinigte Turnerschaft Karlsruhe-Hagsfeld 1895 e. V.
Schäferstraße 26, 76139 KA-Hagsfeld

Info unter: www.vthagsfeld.de, eMail: vth1895-info@t-online.de

telefonisch +49 151 17430895, per Fax (9 68 34 79) bzw. per Mail.

Bericht der Vorstandschaft

Bernd G. WeberLiebe Mitglieder, Abteilungs- u. Übungsleiter, hauptamtliche Mitarbeiter, liebe Freunde der VTH 1895 daheim und in der Ferne,

der 56. Jahrgang steht – und wackelt hoffentlich nicht. Es war für mich wieder eine üblich einsame Arbeit, die Inserenten zur weiteren Unterstützung zu gewinnen. Hilfreich ist dabei im Zweifel für jeden Unternehmer das Zitat von Henry Ford: „Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist hinausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte!“. So darf ich mich namens des Vereins bei allen bedanken, die uns weiterhin unterstützen. Alle Inserenten genießen bei mir/uns den Vorzug, zuallererst bei anfallenden Aufträgen gefragt und um die Abgabe eines Angebotes gebeten oder sogleich mit dringenden Arbeiten/Lieferungen beauftragt zu werden.

Mit den meisten Inserenten bestehen seit Jahren gute persönliche Kontakte, die hoffentlich auch 2025 und darüber hinaus weiter gepflegt werden. Die VTH-Nachrichten haben sich einen großen Leserkreis geschaffen, der aufmerksam insbesondere das Editorial kritisch liest und dennoch wertschätzt.

Unsere aufmerksame Leserschaft hat natürlich längst bemerkt, dass es wahrscheinlich in diesem Jahrgang noch bis zu drei Ausgaben mit meinem Leitartikel geben wird; danach wird der neue, am 21. Juni 2024 zu wählende Vorstand die führende Feder übernehmen.

Mein Anliegen in diesen noch folgenden Ausgaben wird es sein, möglichst viel Wissen aus der Vereinsentwicklung zu Papier und in Erinnerung zu bringen. Alles, was bei uns steht, hat eine Entstehungsgeschichte – ist also nicht als Geschenk vom Himmel gefallen, sondern musste über Jahre, Jahrzehnte hinweg zielstrebig angespart, investiert und finanziert werden. [...weiter...]

Die VTH stellt ihre Weichen

Ralph Zanzig Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der VTH,

Ende Juni dieses Jahres wird ein wichtiger Tag in der Geschichte der VTH. Der langjährige Vorsitzende Bernd G. Weber übergibt nach insgesamt 44 Jahren als Vorsitzender und sechs Jahren als stellvertretender Vorsitzender den Verein an die nächste Generation. Während dieser sehr langen Zeit hat er den Verein zu dem gemacht, was er heute für uns alle ist: ein Ort der Freunde, der Entspannung und des Schweißtreibens. Mit ihm werden außerdem der stellvertretende Vorsitzende Andreas Bellm, die Vereinsmanagerinnen Marion Kaltenmaier und Heike Weber sowie der Webmaster Holger Hermann die Verwaltung der VTH verlassen.

Doch wie soll es mit der VTH in Zukunft weitergehen? Über diese Frage habe ich mir in den letzten Monaten viele Gedanken gemacht. Erfreulicherweise stellt sich unser aktueller Schatzmeister Alexander Besserer bei der diesjährigen JHV erneut zur Wahl. Wie bereits kommuniziert, möchte ich mich bei der diesjährigen Wahl als Vorsitzender zur Wahl stellen.

Aber zu zweit lässt sich längst kein Verein leiten. Auf der Suche nach einem Team, welches den Verein ehrenhaft weiterführen kann, entstand über die letzten Monate eine Gruppe von sechs Vereinsmitgliedern, die sich vorstellen können, den Verein gemeinsam in der Zukunft weiterzuentwickeln. Diese Gruppe ist jedoch keineswegs final festgelegt, denn wir freuen uns über jede Person, die sich in den Verein einbringen möchte.

Damit ihr uns bereits vor der JHV etwas besser kennenlernen könnt, möchten wir Euch gerne zum „Tag des offenen Vorstandes“ einladen. Stattfinden wird dieser am 22.02.2024 von 17 – 19 Uhr im Nebenzimmer der Hagsfelder Stuben. Dort könnt ihr Euch ein Bild von dem Team machen, welches sich bei der JHV zur Wahl stellen möchte. Stellt uns dabei gerne Fragen. Wir erzählen euch gerne, was unsere Pläne für die Zukunft sind.

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen und tolle Gespräche.

Viele Grüße

Euer stellvertretender Vorsitzender
Ralph

Taekwondo: Breitensport- und Selbstverteidigungslehrgänge

In den vergangenen Monaten haben die Mitglieder der Taekwondo-Abteilung an zwei Lehrgängen teilgenommen. Auf Grund der Krankheitswelle konnten leider nicht alle dabei sein. Als Abteilung wünschen wir allen gute Besserung.

Am 27.01.2024 fand der Wintersportlehrgang in Bruchsal im 1. Bruchsaler Budo-Club e.V. statt. Die VTH war mit neun Mitgliedern vertreten. In verschiedenen Hallen wurden diverse Einheiten aus den Bereichen Pomsea, Selbstverteidigung, Kampftraining und Theorie geboten. Dabei war besonders relevant, dass zum einen eine neue Prüfungsordnung für alle Dan-Träger in Kraft getreten ist, zum anderen der Lehrgang für mögliche anstehende Trainer-C-Ausbildungen notwendig ist. Die Gruppe hat sich breit aufgestellt und viele neue Eindrücke sowie Inspiration für das eigene Training gesammelt.

Am 03.02.2024 fand ein Selbstverteidigungslehrgang in Grötzingen statt. Unter der Anleitung von Kwak Kum-Sik und Kwak Kum-Su wurden Hebel- und Befreiungsgriffe für Angriffe mit den Händen, Seil sowie Messer und Stock trainiert, erklärt und vertieft. Während alle unter 16 Jahren tiefer in die Grundlagen der Stockabwehr eingeführt wurden, bekam die andere Gruppe einen Einblick in die Messerabwehr. Der neue Input wird nun Eingang in das wöchentliche Training erhalten. Vielen Dank an alle Teilnehmer, die uns tatkräftig unterstützt und begleitet haben.
[...weiter...]

Kickboxen: Neue Boxring-Matten für die Kampfsportabteilung

Seit über sechs Jahren steht den Kampfsportlern Kickboxen und Taekwondo unser Boxring zur Verfügung. Sobald die Technik richtig beherrscht wird, kann diese im Zweikampf im Boxring zum Einsatz kommen. Auch die Reflexe, das Distanzgefühl und die Ausdauer werden im Zweikampf verbessert.

Durch regelmäßige Gerätepflege ist unser Boxring in einem sehr guten Zustand. Verschleißerscheinungen lassen sich aber bedauerlicherweise nicht vermeiden, wie bei unserem Boxringboden. Die Matten haben sich nach dieser Zeit verzogen und griffen nicht mehr ineinander. Aus diesem Grund wurden neue Fußmatten für den Boxring angeschafft und die alten Matten pünktlich vor dem Weihnachtsfest ersetzt. Hierfür war ein kompletter Boxringabbau und -aufbau notwendig inkl. Boxsäcke abhängen, Spannseile lösen und Stahlelemente auseinanderbauen.

Für die Mithilfe der Mitglieder möchte ich mich nochmal bedanken. Ohne euer Engagement wäre der Ab- und Aufbau nicht möglich gewesen.

Ein großer Dank an die Vereinsverwaltung für die Anschaffung der neuen Matten und somit ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Kampfsportler.

[...weiter...]

Volleyball: Hagsfelder Volleyball Weihnachtswunder

Wie viel Volleyball passt in ein Wochenende? Nach diesem Wochenende wissen wir die Antwort: Ja. Netterweise hatte der Verband uns nämlich nicht nur die Austragung der Verbandspokal-Zwischenrunde übertragen, sondern diese auch auf den Tag nach unserem Heimspieltag datiert. Der körperliche Zustand war also durch die Bank weg mangelhaft. Der geistige Zustand jedoch top. Denn wie jeder weiß, spielen wir eigentlich sonntags nicht, weil das unfair wäre.

Sogar der Größte unter uns war dabei, obwohl er sonntags eigentlich nicht kann. Da soll nochmal jemand behaupten, unsere Mitten halten keinen Heimspieltag durch. Ein ganzes Wochenende können Sie!

Als Erstes mussten wir gegen Flehingen ran. Gegen diese Mannschaft tun wir uns vergleichsweise immer schwer und konnten in der Vergangenheit bisher nur einmal knapp gewinnen. Allerdings hatten die Flehinger sich in der Verbandsliga wohl zu stark ausgepowert und keine Kraft mehr für uns übrig. Entsprechend konnten wir beide Sätze deutlich gewinnen. Damit es aber nicht zu langweilig wurde und damit unser Trainer auch was zu tun hatte, bauten wir extra ein paar Annahmefehler ein. Volleyball ist ein Zuschauersport. Es soll ja spannend bleiben.

Nachdem der SSC nicht gefrühstückt hatte und entsprechend beide anderen Teams verputzte, mussten wir im letzten Spiel gegen den PSK lediglich noch einen Satz oder genug Punkte holen, um uns für das Verbandspokal-Finale zu qualifizieren. Damit taten wir uns allerdings schwer, denn unter Druck ist bekanntlich alles etwas schwieriger.

[...weiter...]

Volleyball Mixed: Auf ins Ungewisse

Nachdem 'uuunabsteigbar' gestern war, starteten wir nach einer langen Saison im Beachfeld ins Ungewisse mit Namen Bezirksliga.

Nach nunmehr 6 Spielen kann man bilanzieren, dass wir in der Liga angekommen sind. Bis auf eine Ausnahme scheint jeder jeden schlagen zu können, die Tagesform und der aktuelle Stand der Versehrten muss es richten.

Am ersten Spieltag in eigener Halle gegen Östringen war es von beiden Seiten ein Spiel auf gutem Niveau, die Sätze waren ausgeglichen, im 4. Satz haben wir es trotz guter Gelegenheiten versäumt den Sack zuzumachen und mussten in den Tie-Break. Hier hat sich dann am Ende die etwas größere Fitness unserer deutlich jüngeren Gegner durchgesetzt und wir verloren unser erstes Spiel, konnten aber den ersten Punkt einfahren. Das zweite Spiel gegen den SSC mit einigen bekannten Gesichtern gewannen wir unerwartet deutlich. Wir standen sehr kompakt und so gab es wenig Zweifel, dass wir dieses Spiel gewinnen würden.

Der zweite Spieltag im führte uns nach Württemberg nach Tiefenbronn. Eine lange Anfahrt und Spiele am Sonntagmorgen waren noch nie unser Ding, folgerichtig verschliefen wir das erste Spiel weitgehend und verloren mit 3:0. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber blieb nichts anderes übrig als dessen Überlegenheit anzuerkennen, diese Mannschaft wird vermutlich keinen Satz verlieren und durch diese und vermutlich auch nächste die Staffel durchmarschieren.

[...weiter...]

Tennis: Sommer-Camp 2023 + Tennistraining bei der VTH + Ende der Medenrunde 2023

Es freut uns sehr, dass wir dieses Mal drei weitere Kinder und Jugendliche für unser VTH Tennis-Camp begeistern konnten. Somit haben in der letzten Sommerferien-Woche insgesamt 10 Kids am zweiten VTH-Tennis-Camp in 2023 teilgenommen. Der Wettergott scheint ein großer Tennisfan zu sein: Wir hatten 5 Tage Sonnenschein pur und sommerliche Temperaturen.

Trainiert und gespielt wurde wieder in zwei homogenen Gruppen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die Unterstützung an meinen Co-Trainer Manuel Meier und auch für das positive Feedback der Kids und Eltern. Alle Teilnehmer haben sich für die Abnahme des DTB-Tennis-Sportabzeichen entschieden. Es konnte sich jeder verbessern, der bereits beim Pfingst-Camp teilgenommen hat. Insgesamt gab es 7 silberne und 3 goldene Auszeichnungen.

Die Mittagessen unter der Woche und auch das traditionelle Abschluss-Grillen waren dank der tollen Unterstützung der Eltern ebenfalls wieder eines der vielen Highlights. Wir freuen uns bereits auf das nächste Tennis-Camp!

Das VTH-Winter-Tennis-Training beginnt am 22.09.2023. Die Trainingsplanung und Gruppeneinteilung ist bereits abgeschlossen. Weitere Informationen wie immer am "schwarzen Brett" im Clubhaus, unter 01520-1983639 (WhatsApp) oder vth@wuth.tennis.

[...weiter...]

Behindi-Freizeit 2023: Das Wirtshaus im Spessart

Von der Steppe zur Oase

Es sind inzwischen fünf Jahre vergangen, seitdem unser Brunnen eine neue leistungsstärkere Pumpe zur Bewässerung der Rasenfelder bekommen hat. Dies führte dazu, dass die Pumpe schneller das Wasser abpumpte, als es durch den Brunnen nachfließen konnte. Die, wie bereits früher erwähnt, durchgeführte Brunnensanierung bewirkte leider keine Verbesserung der Lage. Somit entschieden wir uns, einen neuen tieferen Brunnen bohren zu lassen.

Anfang Juli begann die Firma Krämer Brunnenbau mit den Bohrarbeiten. Hierfür wurden große Maschinen angeliefert, um den 13m tiefen und im Durchmesser 63cm breiten Brunnen zu bohren. Nach bereits drei Tagen waren die Bohrarbeiten abgeschlossen. In der darauffolgenden Woche begannen die Arbeiten für den Brunnenschacht, über den man an den Brunnenkopf gelangt. Nach zwei Tagen war auch dieser größtenteils fertiggestellt, sodass wir mit dem ersten Testlauf des Brunnens starten konnten. Nach rund zwei Stunden Dauerlauf kann ich euch bestätigen, dass der neue Brunnen die benötigte Fördermenge für unsere Rasenflächen liefert.

Im weiteren Verlauf muss jedoch noch die Bewässerungsanlage erneuert werden, was nochmals einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Zum aktuellen Zeitpunkt können wir jedoch bereits die Rasenfläche direkt vor unserer Sporthalle bewässern, was ein Austrocknen verhindert.

Über den weiteren Baufortschritt in Sachen Bewässerungsanlage werde ich euch auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße
Ralph

VTH-Sommerfest 2023

Am 17.06.2023 fand unser lang ersehntes Sommerfest statt und erfreute sich großer Beliebtheit. Nach einer längeren Pause wurde das Fest wieder zum Leben erweckt und soll nun jährlich stattfinden. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Besucher einen wunderbaren Tag voller Freude und gemeinsamer Erlebnisse genießen.

Ein absolutes Highlight des Festes war die extra mit einem Löschwagen angereiste freiwillige Feuerwehr Hagsfeld, die mit einem eigens erdachten Geschicklichkeits-Spiel die Besucher herausforderte. Es ging darum einen Plastikball möglichst weit über eine Leiter zu spritzen. Gar nicht so einfach!

Neben der Feuerwehr gab es auch eine Vielzahl anderer spannender Spiele und Aktivitäten für alle Altersgruppen. Von einer riesigen Hüpfburg, verschiedenen Ballspielen wie Spikeball und Fußball bis hin zu Beachvolleyball war für jeden etwas dabei. Die Teilnehmer hatten großen Spaß und zeigten viel Engagement bei den verschiedenen Herausforderungen.

Besonders erfrischend waren die Rasensprenger, die bei den warmen Temperaturen für Abkühlung sorgten. Die Kinder konnten ausgelassen durch das kühle Wasser toben und sich dabei herrlich austoben. Ihre strahlenden Gesichter zeugten von der puren Freude, die sie dabei empfanden.

Natürlich durfte auch das Grillen nicht fehlen. Die Besucher wurden mit leckeren Speisen verwöhnt, die auf den Grill gelegt wurden. Saftige Steaks, knackige Würstchen und eine Auswahl an Beilagen ließen die Herzen der Gäste höher schlagen. Gemeinsames Essen und geselliges Beisammensein unter den Eichen schufen eine warme und einladende Atmosphäre.

Das Wiederaufleben des Sommerfests bot den Mitgliedern und Gästen eine wunderbare Gelegenheit, wieder enger zusammenzurücken und den Gemeinschaftssinn zu stärken. Die Veranstaltung förderte den Austausch zwischen den Besuchern und trug dazu bei, neue Verbindungen zu knüpfen und alte Freundschaften aufzufrischen.

Ein großer Dank geht an Ralph und Katha, die sich mit viel Herzblut und Engagement um die Organisation des Sommerfests gekümmert haben. Durch ihre Initiative und ihre harte Arbeit wurde das Fest zu einem unvergesslichen Ereignis, das allen in Erinnerung bleiben wird.

Das Sommerfest des VTH ist nun wieder fest im Jahreskalender verankert und wird zukünftig jedes Jahr stattfinden. Es ist eine Gelegenheit für alle Mitglieder, sich zu versammeln, gemeinsam zu feiern und unvergessliche Momente zu schaffen.

Joshua Finger

Volleyball: Der KarlsCup ist in voller Pracht zurück

Alljährlich zu Pfingsten ist es wieder so weit und rund 140 Volleyballverrückte strömen in die Sporthalle, um gemeinsam ein unvergessliches Wochenende zu feiern. 2018 wurde der KarlsCup erstmalig ausgetragen und ist seitdem immer mehr gewachsen. In den ersten Jahren war es noch relativ schwer genügend Teilnehmer zu finden, doch bereits beim dritten Mal rannten uns die Teilnehmer die Anmeldung ein. Doch dieses Jahr schafften wir selbst bei der Anmeldung einen neuen Rekord. Nach bereits 7 Tagen war das Turnier restlos ausverkauft und nach weiteren 14 Tagen standen bereits fünf weitere Teams auf der Warteschlange, sodass wir nach einem Monat die Anmeldung komplett geschlossen haben.

Aber was ist eigentlich das Rezept des KarlsCups, dass dieser so erfolgreich ist?

Wenn ich die Feedback-Antworten durchlese, dann gibt es vor allem in einem Bereich immer wieder sehr viel Lob und das ist die gute Organisation. Bereits nach dem ersten Turnier kamen die Leute zu uns und meinten, dass es das am besten organisierte Turnier sei, auf dem sie waren. Weiterhin freuen die Leute sich über die ausgelassene Stimmung und dass wir auch als Organisatoren steht’s die Nähe zu den Teilnehmern suchen.

[...weiter...]

Turnen Jugend: Die Feuerwehr Hagsfeld zu Besuch beim Kinderturnen +
Neues Sportangebot für Kleinkinder +
Neuigkeiten aus der Kunstturn Region Karlsruhe e.V.

 

Am 18.07.2023 fand das sommerliche Event der Kinderturnabteilung in Kooperation mit der Freiwilligen Feuerwehr Hagsfeld statt. Christoph Bachstädter zeigte den Kindern das Löschfahrzeug. Voll gespannt hörten sie ihm zu, als er über das Feuerwehrauto und seine Arbeit erzählte. Er bezog alle Kinder aktiv ein. Sie durften raten, wozu ein Feuerwehrmann die verschiedenen Gegenstände im Auto benutzen kann. Er gab den Kindern das Hohlstrahlrohr in die Hand und erklärte dessen Funktion. Auch zeigte er den Tankrucksack und klärte über dessen Einsatz bei Wald- und Feldbränden auf.

Im Anschluss an die Vorstellung des Feuerwehrautos erhielten die Kinder selbst die Gelegenheit einen Feuerwehrschlauch mit Hohlstrahlrohr zu halten. Sie spürten die direkte Kraft des Wassers, wenn es mit 5 bar aus der Leitung schießt. Den einen und die andere hat es da schon mal nach hinten gestoßen. Durch die fachmännische Anleitung von Christoph Bachstädter hatten alle großen Spaß. Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern waren am Ende nass. Es war ein sehr gelungener Nachmittag und er wird lange bei den Teilnehmern in Erinnerung bleiben.

[...weiter...]

Die einen suchen Ostereier, wir suchen das Stromkabel

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins,

Jeder von uns hat noch die Bilder unserer Rasenflächen vom letzten Sommer im Gedächtnis, als sich unser schöner Rasen in eine Steppe verwandelte. Das Problem liegt in diesem Fall leider an der Wasserversorgung, da unser Brunnen nicht mehr leistungsfähig ist und die Pumpe das Wasser so schnell abpumpt, sodass die Pumpe Luft zieht.

Doch ab diesem Sommer sollen solche Bilder der Vergangenheit angehören. In Verbindung mit der Firma Krämer Brunnenbau wird ein neuer Brunnen für die VTH gebohrt, der mehr als doppelt so tief ist wie der alte Brunnen.

Um einen geeigneten Bohrpunkt für den neuen Brunnen festzulegen, musste jedoch überprüft werden, wo genau die aktuellen Wasserleitungen, als auch die Stromzufuhr für den Brunnen verläuft. Da es von den damaligen Baumaßnahmen leider keine aktuellen Pläne gibt, blieb nur die Variante, aktiv nach den Leitungen zu suchen.

Passenderweise bot sich dafür das Osterwochenende an. Die einen suchten nach Ostereiern und wir nach den Strom- und Wasserleitungen. Voller Vorfreude und Tatendrang versammelten wir uns auf dem Gelände. Die Sonne schien und die Stimmung war hervorragend. Gemeinsam waren wir fest entschlossen, diese wichtige Aufgabe zu bewältigen.

Die Suche gestaltete sich jedoch schwieriger als erwartet. Viele Steine und Wurzeln der Bäume erschwerten unsere Arbeit. Doch wir ließen uns nicht entmutigen und gaben unser Bestes, um das Kabel zu finden. Gemeinsam bewältigten wir jedes Hindernis, unterstützten uns gegenseitig und arbeiteten effektiv als Team zusammen.

Nach stundenlanger Suche, die von einer Pause mit erfrischenden Getränken unterbrochen wurde, konnten wir schließlich das Starkstromkabel erfolgreich lokalisieren. Es verläuft in einer Tiefe von etwa einem Meter seitlich der Straße Richtung Westen.

Der erfolgreiche Arbeitseinsatz zeigt einmal mehr, wie wichtig der Zusammenhalt und das Engagement unserer Vereinsmitglieder sind. Durch unsere gemeinsamen Anstrengungen und unsere Entschlossenheit haben wir eine wichtige Voraussetzung für den reibungslosen Bau des Brunnens geschaffen.

Ich möchte allen Teilnehmern herzlich danken, die an diesem Arbeitseinsatz beteiligt waren. Ohne eure Hilfe und euer Engagement wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Lasst uns weiterhin mit derselben Leidenschaft und demselben Einsatz an kommenden Projekten arbeiten. Gemeinsam können wir noch viele großartige Dinge erreichen!

 

Viele Grüße

Euer stellvertretender Vorsitzender

Ralph

Die Eröffnung der Beachsaison auf unserem Beachfeld: Ein Tag voller Spaß und wechselhaftem Wetter

Liebe Vereinsmitglieder,

am 23.04. war es endlich so weit: Wir haben die Beachsaison auf unserem wunderbaren Beachfeld eröffnet. Bei strahlendem Sonnenschein und mit großer Vorfreude haben sich zahlreiche Mitglieder unseres Vereins versammelt, um den Beginn der warmen Jahreszeit gebührend zu feiern – okay, irgendwie dauert es mit dem 'warm' doch noch ein bisschen. Obwohl das Wetter am Ende nicht ganz so mitgespielt hat, wurde dieser Tag dennoch zu einem unvergesslichen Erlebnis.     

Mit voller Energie und Leidenschaft wurden Teams gebildet und die ersten Bälle flogen über das Netz. Jeder war mit Freude dabei und spürte die Aufregung, endlich wieder das unvergleichliche Gefühl des Spiels im Sand zu erleben.

Doch das Highlight des Tages war zweifellos die Nutzung unserer Drohne, um atemberaubende Luftaufnahmen des Beachfeldes und der Spieler zu machen. Die Drohne wurde von einem erfahrenen Vereinsmitglied gesteuert und sorgte für eine ganz neue Perspektive auf unsere sportliche Aktivität. Mit ihrer Hilfe konnten wir Momente festhalten, die sonst vielleicht in Vergessenheit geraten wären. Die Aufnahmen zeigen uns beim Springen, Liegen und mit einem Lächeln im Gesicht, während wir mit voller Hingabe unseren Lieblingssport ausüben.

Die Stimmung war trotz des einsetzenden Regens weiterhin ausgelassen. Die Spielerinnen und Spieler ließen sich nicht entmutigen und nutzten die Gelegenheit, um ihre Techniken zu verbessern und neue Taktiken auszuprobieren. Denn schließlich geht es beim Beachvolleyball nicht nur um das Gewinnen, sondern vor allem um die Freude am Spiel und das Miteinander.

Während des Tages wurde auch deutlich, wie wichtig solche gemeinsamen Veranstaltungen für unseren Verein sind. Sie schaffen nicht nur ein Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhalts, sondern bieten auch die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise seine Techniken weiter zu verbessern. Die Beachsaison-Eröffnung war ein Beweis dafür, dass wir eine lebendige und aktive Gemeinschaft sind, die den Sport liebt und sich gegenseitig unterstützt.

Obwohl der Regen am Ende des Tages einsetzte und uns etwas durchnässte, konnten wir mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause gehen. Wir sind zuversichtlich, dass die kommenden Wochen und Monate voller Sonnenschein und unvergesslicher Beachvolleyballmomente sein werden.

Wir freuen uns bereits auf die kommenden Spiele, Turniere und Aktivitäten auf unserem Beachfeld. Lasst uns gemeinsam den Sommer genießen und weiterhin den Spaß am Beachvolleyball teilen.

 

Sportliche Grüße,

Die Volleyballabteilung
und Ralph Zanzig, stv. Vorsitzender

Abteilung Kinderturnen in der VTH 1895

Die Abteilung Kinderturnen in unserem Verein wächst weiter! Wir freuen uns, dass das Angebot für Kinder so gut angenommen wird und berichten hier über den aktuellen Stand und Neuerungen:

Gruppenorganisation: Das anhaltende Interesse bedeutet leider auch, dass wir vorerst einen Aufnahmestopp in den Gruppen 4-6 Jahre und 6-7 Jahre machen müssen. Die Kinder werden zum 2. Mai in die altersentsprechende Gruppe eingeteilt. Außerdem nutzen wir mittlerweile die App „Spond“ zur Kommunikation mit den Eltern. Darüber haben wir einen direkten Kommunikationsweg zu den Eltern der teilnehmenden Kinder und können so Zu- und Absagen zur Turnstunde einfacher überblicken. Auch habt ihr als Eltern dort jederzeit die aktuellen Zeiten oder ausfallende Turnstunden im Blick und bekommt unsere Infos auf direktem Weg aufs Handy.

Unsere Turnzeiten seht ihr auch nochmal in diesem Heft. Bitte sorgt dafür, dass eure Kinder pünktlich zum Stundenbeginn in der Halle sind - in Sportkleidung, mit Turnschuhen oder Schläppchen, mit Trinkflasche (im Gang), sowie – bei Langhaarfrisuren - bitte mit zusammen gebundenen Haaren.

Neue Gruppe: Ab 12. Juni wird es außerdem eine weitere Gruppe am Dienstag geben:

Maxi Weber (Abteilungsleiterin Kinderturnen und Übungsleiterin-C) wird ein Angebot für 3-4-jährige Kinder schaffen, bei dem die Eltern ebenfalls mit dabei sein können. Damit wird ein Übergang zwischen dem Eltern-Kind-Turnen mit Ramona Keller und der Gruppe mit Adela Ling & Juliane Hauer geschaffen, bei dem die Kinder dann alleine in der Halle unterwegs sind. Diese Gruppe wird voraussichtlich dienstags von 16:30 – 17:30 Uhr stattfinden.

Termine: Am 01. Juli finden auch in diesem Jahr die Mini-Olympics in Bruchsal statt. Am Mini-Vierkampf ab 11:00 Uhr, bei dem alle Kinder bis 6 Jahre teilnehmen dürfen. Die Disziplinen 25-m-Lauf, 75-m-Laufrad, Weitsprung und Ballweitwurf werden hier spielerisch durchlaufen und so ein erster Wettkampf absolviert. Zur Belohnung gibt’s eine Urkunde, Medaille und ein T-Shirt für die Nachwuchssportler*innen.

Gaukinderturnfest: Am 16.Juli findet das Gaukinderturnfest in Berghausen statt. Dort wollen wir mit den Kindern aller Gruppen teilnehmen. Mit den Kindern der Jahrgänge 2017 und jünger bei den „Wettkämpfen“ „Was kannst du?“ und „Eltern-Kind“ (2019 u .j.) und mit den Kindern ab Jahrgang 2016 wollen wir erstmals beim Kinder-Wettkampf teilnehmen. Mit den Disziplinen Bodenturnen, Pendelstaffel, Zielwerfen und Minitrampolin messen sich dort Mannschaften mit bis zu 5 Mitgliedern.

Natürlich werden wir alles im Vorfeld in den Stunden üben, sodass die Kinder wissen, was auf sie zukommt. Die Anmeldung erfolgt hier bis 13.Juni mit Zahlung der Startgebühr (2,50 Euro, die nach Teilnahme vom Verein erstattet werden) bei den Übungsleiterinnen. Hier benötigen wir außerdem 4 freiwillige Helferinnen oder Helfer, die bereit sind, beim Wettkampf mitzuhelfen.

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr jederzeit gerne auf uns zu kommen.

Oder uns auch telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Euer Team Kinderturnen der VT Hagsfeld 1895

Maxi, Adela, Ramona, Juliane

(Kontakt Maxi: Tel. 01 63 / 4 59 14 64, webermaxi@gmx.net)

 

Kinderturnen Zeiten:

Gruppe 1

Eltern-Kind-Turnen (0-3 Jahre)

15:30-16:30

Ramona

1. Hallendrittel

Gruppe 2
(NEU ab 12.Juni!)

Kinder 3-4 Jahre mit optionaler Elternbegleitung

16:30-17:30

Maxi

1. Hallendrittel

Gruppe 3

Kinder 4-6 Jahre

15:25-16:25

Adela & Juliane

2+3. Hallendrittel

Gruppe 4

Kinder 6-8 Jahre

16:35-17:35

Adela & Juliane

2+3. Hallendrittel

Gruppe 5

Kinder 8-12 Jahre

17:35-18:35

Adela & Juliane

2+3. Hallendrittel

Juliane Hauer

Volleyball: Damen 1

Am 21.01.23 war unser 2. Heimspieltag der Saison. Seit dem letzten Spieltag ist viel Zeit vergangen. Wir haben hart trainiert und sind hoch motiviert in die Rückrunde gestartet, um alles zu geben, den möglichen Abstieg zu vermeiden. Die Ausgangssituation ein Tag vor dem Spiel sah dann doch nicht so gut aus: 2 verletzte Spielerinnen aus dem vergangenen Jahr und dazu nochmal 3 verletzte Spielerinnen. Ausgerechnet unsere 3 Mitten. Also musste direkt unsere neueste Spielerin aufs Feld.

Nachdem wir mit Klopfern etwas gegen unsere Nervosität getan hatten, ging das erste Spiel gegen SV KA-Beiertheim 6 auch schon los. Mit einer langen Aufschlagsserie konnten wir direkt in Führung gehen. Allerdings berherrschten auch die Beiertheimer Mädels starke Aufschläge und so konnten sie sich wieder zurückkämpfen und sogar in Führung gehen. Doch diesmal ließen wir uns davon nicht aus der Ruhe bringen und blieben konzentriert. Somit konnten wir den Satz ganz knapp mit 25:23 für uns entscheiden.

Mit der gleichen Startaufstellung gingen wir in den 2. Satz. Nicht sehr überraschend, denn Wechselmöglichkeiten gab es sowieso nicht viele. Dieser Satz war ein langes und spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Aber wieder konnten wir mit starken Aufschlägen unseren Gegnerinnen Druck machen und mit wenigen Eigenfehlern auch den 2. Satz gewinnen.

[...weiter...]

Gymnastik: Gesundheitssport bei der VT Hagsfeld

Ein neues Jahr, ein neuer Beginn. Folgende Kursstunden ab 10. Januar 2023:

Dienstag

von 09:30-11:00 Uhr. Fit und Gesund

Diese Kurseinheit beinhaltet Herzkreislauf Training und funktionelle Gymnastik, auch Kräftigung der Bauch-Beine- Po-Muskeln.


Donnerstag

von 18:00-19:00 Uhr Pilates
von 19:00-20.00 Uhr Pilates

Die Pilates-Methode ist ein System aus Dehn- und Kräftigungsübungen.
Mit diesem Körpertraining werden die Muskeln gestärkt und geformt, die Haltung verbessert.

Donnerstag

von 20:00-21:15 Uhr AROHA

AROHA heißt 'Liebe' und ist ein Ganzkörpertraining mit Musik im 3/4 Takt.
Es gibt ein Gefühl des Wohlbefindens und Abbau vom Stress.

Jeder kann unverbindlich eine Stunde schnuppern, um endlich mal Aroha kennenzulernen. Somit erübrigt sich stets die Frage: "Was ist Aroha?"
Auch Männer sind gerne willkommen und Alter spielt keine Rolle.
Also schnuppern kommen

Berta Sturm
berta.sturm@gmx.de

Turnen Jugend: Neue Kinderturnguppe 8 - 12 Jahre

DU hast Spaß an Bewegung?

DU bist zwischen 8 und 12 Jahren alt?

DU hast Lust einmal pro Woche gemeinsam mit anderen zu rennen, springen, tanzen, spielen?

Dann komm zu uns!

Ab 15. November 2022 bieten wir am Dienstag von 17:35 Uhr - 18:30 Uhr eine Bewegungsstunde für euch! Vielfältige Bewegung mit Spaß und guter Laune - ganz ohne Leistungsdruck!

Das Team der Kinderturngruppen, Adéla, Ramona und Juliane, freut sich drauf mit euch zusammen Sport zu machen. Ganz nach dem Motto unserer breitensportlich angelegten Kinderturngruppen wollen wir sportartübergreifend mit euch Ball- und Fangspiele spielen, Rope Skipping und Yoga ausprobieren, grundlegende Turnelement üben, und vieles mehr.

Auch für eure Ideen und Vorschläge sind wir dabei offen - Hauptsache wir haben eine knappe Stunde gute Laune und Bewegung! Komm gerne zum Kennenlernen am Dienstag um 17:35 Uhr in der VTH-Turnhalle vorbei und schau ob es dir gefällt.

Aerobic 2022

Für die Aerobic-Gruppe geht langsam die Outdoor-Saison vorbei. Wann immer es das Wetter zulässt, ist die Gruppe draußen auf der Grünfläche vor der VTH-Halle. Sportlich war von HIIT Training, über das klassische Bauch-Beine-Po, Rückenfit bis hin zum Nordic Walking alles möglich. Als die Temperaturen ihren Höhepunkt hatten, waren wir im Wald unterwegs. Dabei wurden durchschnittlich 8 Kilometer zurückgelegt und einige interessante Gespräche geführt. So lange das Wetter noch mitspielt, ist die Gruppe draußen unterwegs. [...weiter...]

Gymnastik: Frühsport hinterm Schloß

Von Freitag, 1. Juli, bis Mittwoch, 31. August, kommen Frühsportfans auf der Grünfläche hinter dem Schloss ins Schwitzen. Montags, mittwochs und freitags von 7 bis 9 Uhr bietet die Vereinsinitiative Gesundheitssport in Kooperation mit dem Schul - und Sportamt ein abwechslungsreiches Sportangebot für alle, die mehr Schwung in ihren Alltag bringen möchten.

Die VTH ist Mitglied der INI. Somit hatte ich mich gemeldet, nach der Anfrage, freitags ab dem 8. Juli von 8 Uhr bis 9 Uhr AROHA anzubieten. Es war sehr erfolgreich und 30 bis 40 Personen haben teilgenommen. Positive Rückmeldungen haben gezeigt, dass es Spaß und Freude gemacht hat.

AROHA ein Ganzkörpertraining, hatte somit Erfolg.

Berta Sturm

[...weiter...]

Zumba

Liebe Sportfreunde und Tanzbegeisterte,

nach langer coronabedingter Abstinenz melde ich mich mit einem Resümee der Lockdown-Zeit sowie mit Neuigkeiten aus unserer Zumba®-Abteilung zurück.

Zu Beginn dieser für uns alle sehr schwierigen Zeit hatte ich meinen Teilnehmerinnen ein kostenfreies Online-Training angeboten. Leider mussten wir mit technischen Problemen kämpfen. Der überwiegende Teil der Mitglieder hatte hierfür nicht das geeignete Equipment oder eine zu langsame WLAN-Verbindung zuhause. Außerdem mussten wir feststellen, dass es einfach nicht so viel Spaß macht, allein vor einem Bildschirm zu tanzen. Die Party-Stimmung wollte nicht so recht aufkommen.

Außerdem hat das Zumba®-Homeoffice einen speziellen Lifestream am 23.01.2021 organisiert, der nicht nur für Trainer, sondern für alle Tanzbegeisterten kostenlos freigeschaltet wurde. Über 150 Ausbilder aus der ganzen Welt haben 24 Stunden lang im Wechsel getanzt.

Ein weiteres kostenfreies Event wurde uns von Zumba® am 29.04.2021 (International Dance Day und 20-jähriges Bestehen) angeboten. Unter anderem war auch Beto Perez, der Erfinder und Firmengründer, dabei und hat die Tanzfläche gerockt.

[...weiter...]

Vereinslokal der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld (VTH 1895 e. V.) heißt seit 35 Jahren „Hagsfelder Stuben®“

Deutsche und griechische Küche mit weltweiten Anleihen

Mit eigenen Händen haben die Mitglieder der Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld (VTH) ab 1951 ihre erste Turnhalle gebaut und vor gut 66 Jahren, 1953, in Betrieb genommen. Ebenso lange gibt es auf dem Gelände an der Schäferstraße auch eine Gaststätte. Der langjährige Vorsitzende der VTH, Bernd G. Weber, würdigte dieses Jubiläum bereits bei einem traditionellen Fest der Hagsfelder Turner, bei dem sie einmal im Jahr zum Oktoberfest Freunde, Gönner, Partner und Nachbarn des Vereins und seines Restaurants begrüßen und deftig verköstigen. [...weiter...]

Dank für die Typisierungsaktion von Luise Stark

Behindertensport: Inklusion – exklusiv – Exklusion
Geschichte, die der Behinderten-Alltag schrieb

Wie beginnt eine solche Geschichte? In unserem Fall suchten Lehrer und Betreuer der Körperbehindertenschule Karlsruhe Anfang der 70er Jahre nach Möglichkeiten, Schulsport vom „Lehrplan“ in die Praxis umzusetzen. Zunächst kamen sie bei Versehrtensport-Vereinen und ähnlichen unter – und sahen darin von Anfang an als „Notbehelf“. Wie sollte man seine behinderten Schüler auf ihren späteren Alltag vorbereiten? Doch nicht durch Ausschließen von eben diesem Alltag!

Eine Zwischenlösung bestand in Kooperationen zwischen Schule und Vereinen. Ein weiterer Schritt war die Ausgliederung einiger Behindertenklassen der Sonderschule Rintheim in die Grundschule Hagsfeld. Dadurch war ein „bi-direktionaler“ Kontakt zwischen unbehinderten und behinderten Schülern gegeben. Und das Schulturnen fand bei der nahegelegenen Vereinigten Turnerschaft Hagsfeld statt. [...weiter...]

Boarische Taferlmusik, Drohnenfilm und Riesenhax‘n
Zum 25.Mal feierte die VTH ihr Oktoberfest

Ja, war denn schon wieder Oktoberfest? Ja, zum 25. Male feierten die Hagsfelder Turner mit Pforzheimer Gerstensaft in der altbaierischen Tradition. Grad spät genug war’s, ist doch der eigentliche Namensgeber mehr im September denn im Oktober zu finden. Den Haupt-Chef der VTH, Bernd G. Weber, ficht dies nicht an. Er ruft halt auch mal fast am Ende des Oktobers zum Oktoberfest. Dann halt, wenn’s personell und von der Hallennutzung her passt. Zum Silberjubiläum war zugleich auch eine kleine Premiere zu feiern, hatte man sich doch Wochen zuvor schwer ins Zeug gelegt und die Hallenbeleuchtung mit großen Anstrengungen energetisch auf den neuesten Stand gebracht. Nun also konnte die augenschonende indirekte LED-Beleuchtung zum ersten Mal ausgiebig genutzt werden. Auch für die hier probenden Hagsfelder Gesangvereine, meinte Weber in seiner Begrüßungsrede, sei das neue Licht eine recht angenehme Sache. Könnten sie doch jetzt viel besser die Noten in ihren Gesangsunterlagen lesen. Auch in der großen Halle und im Sängerzimmer herrsche jetzt eitel Lichtfreude.

Still etwas enttäuscht waren die Freunde und Gönner der VTH ein wenig, dass die Bühne diesmal leer blieb und junge Turnerinnen und Turner nicht, wie sonst üblich, für staunend geöffnete Münder und frenetisch Beifall klatschende Hände sorgten. Einen kleinen Ausgleich wollte Weber mit einem Film bieten. Der Hafenmeister des Karlsruher Jachthafens – dort betätigt sich der Vereinsvorsitzende als Freizeitskipper – ist im Besitze einer Kameradrohne. Mit dieser hatte er das Vereinsgelände der VTH und angrenzende Grundstücke – kein Privatgelände! – überflogen. Der 15-Minuten-Film demonstrierte, welch tolle Arbeit die Hausmeister der VTH immer wieder vollbringen, wenn sie das Vereinsareal in Schuss halten. Die Gebäude der VTH sind nicht in dem Sinnen von „Hier ein Blechlein, dort ein Blechlein, fertig ist das Scheißhausdächlein“ (Originalton Weber) gefertigt, sondern akkurat auf hohem gestalterischen Niveau. Und der Film zeigte auch die gewaltigen Ausmaße der Industrie- und Gewerbeanlagen in unmittelbarer Nachbarschaft, beispielsweise des neuen Hegele-Logistikzentrums. Kleines Schmankerl am Rande: Bevor die Bilder mit etwas Mühe vom Laptop über den Beamer an die Leinwand geworfen werden konnten, sackte diese Projektionsfläche erst einmal zusammen, weil eine Schlaufe gerissen war und sie musste zunächst eilends wieder auf Vordermann gebracht werden. Dann aber konnten die Filmsequenzen genossen werden. [...weiter...]

Turnen Frauen: … und sie turnen immer noch !!!!!!

Die Frauen I der VTH sind seit vielen Jahren aktive Turnerinnen. Als junge Frauen kamen sie in den Verein. Damals gab es noch nicht sehr viele Freizeitangebote und der Sportverein hatte einen wichtigeren Stellenwert. Hier wurde die Geselligkeit und das „Wir-Gefühl“ noch mehr gepflegt.

Die Frauen nahmen an Turnfesten und Vereinsfesten aktiv teil und präsentierten ihr sportliches Können. Aber bei der VTH ist früher wie heute nicht nur der Sport wichtig, sondern auch ein aktives Vereinsleben außerhalb der Trainingszeiten. So haben die fleißigen Hände im Laufe der Jahre viele Hundert Kuchen gebacken oder bei der Kerwe hilfreich zugriffen. Das tun sie zum Teil auch heute noch.

Anscheinend ist das genau die richtige Mischung – Sport und Geselligkeit – um sich fit zu halten. Nur so lässt sich erklären, warum sich alle Frauen der Gruppe, die in der Mehrheit zwischen 75 und 85 Jahren sind, noch regelmäßig montags gemeinsam zum Sport treffen. [...weiter...]

Zur Geschichte der Turnbewegung in Hagsfeld

Die nachstehende Chronik des ehemaligen Turnvereins erhebt keinen Anspruch auf eine lückenlose Darstellung. Das Schrifttum des Vereins, z. B. die Protokollbücher, die eine vollständige Geschichtsschreibung ermöglicht und erleichtert hätten, sind im Jahre 1944 im zweiten Weltkrieg, bei einem Luftangriff durch Brandbomben vernichtet worden.

So wurde alles aus dem Gedächtnis wiedergegeben und wenn deshalb manches Erwähnenswerte unberücksichtigt blieb, lag darin keine böse Absicht, sondern nur das (subjektive) Unvermögen, alle Einzelheiten eines 90 Jahre währenden Zeitraumes sich in das Gedächtnis zurückzurufen. Manches blieb Stückwerk, weil der Tod in diesen neun Jahrzehnten zahlreiche Turnbrüder für immer verstummen ließ, die uns gewiss in vielen der Vorgeschichte anheimgefallenen Dingen hätten Aufschluss geben und damit zu einer Vervollständigung der Vereinschronik hätten beitragen können.

Das Wiedererinnerte möchten wir jedoch wie folgt zusammenfassen:

Der eigentliche Gründer des Turnvereins war der im Jahre 1953 verstorbene Schriftsetzer und nachmaliger Korrektor Ludwig Reissle. Auf sein Betreiben hin fand im Jahre 1895 im damaligen „Gasthaus zum Hirsch“ eine Versammlung statt, in der die Gründung des Turnvereins beschlossen wurde. An der Gründungsversammlung nahmen teil: Ludwig Reissle, Friedrich Linder, Friedrich Martin Pallmer, Eduard Strenger, Ernst Linder, Gustav Ott, Wilhelm Weber, Wilhelm Ott senior und Eduard Pallmer. … [...weiter...]

Defi-Schulung bei der VTH: Jede Minute zählt …

Am Samstag, 9. Juli, trafen sich um 8 Uhr ca. 20 Leute aus verschiedenen VTH-Abteilungen, um an dieser Fortbildung teilzunehmen: Frauen, Männer, Jugendliche – alle Altersklassen! Die Taekwondo-Abteilung war zahlenmäßig am stärksten vertreten, auch die beiden Hausmeister nahmen teil.

Die VTH hat drei Defi-Geräte stationiert. Nun geht es darum, dass möglichst viele Leute damit umgehen können. Der Rettungssanitäter Harald Hauswirth klärte uns zunächst über die medizinischen Hintergründe auf. Anschließend wurde an einem „Dummy“ (Kunststoff-Puppe) geübt. Das Defi-Gerät wurde vorgeführt und die Funktionsweise erklärt. Während der Pause gab es Butterbrezeln, Getränke und Kaffee.

Es blieben keine Fragen offen. Zum Abschluss gab es einen beeindruckenden Film, wie wichtig schnelle Hilfe bei einem Herzinfarkt ist. Jeder kann helfen – nur „Nichtstun“ ist tödlich!

Zwei lustige Filmchen mit Mr. Bean und von der DLRG (verstehen Sie Spaß?) zeigten uns, wie man es nicht machen sollte – ein absoluter Lachknaller!

Vielen Dank dem Verein, der diese kostenlose Schulung ermöglicht hat, und Harald Hauswirth für seine interessante Darstellung. Zu einem späteren Zeitpunkt soll für alle Interessierten diese wichtige Schulung nochmals angeboten werden. Die Bilder von Heike Weber zeigen uns beim Einsatz.

Elvira Fischer-Walter (Aerobic-Abteilung)

Hallo meine kleinen herzkranken Sportkameraden,

am vergangenen Samstag habe ich die Einladung der Vorstandschaft der VT Hagsfeld wahrgenommen und war bei der Durchführung des Defi-Kurses einer von 21 Teilnehmern. „Defi“ ist übrigens die Abkürzung für Defibrillator, meine kleinen Analphabeten. Los ging es pünktlich um 08.00 Uhr. Als Moderator fungierte der ehemalige VTH-Handballer und ASB-Crack Harald "Härry" Hauswirth, genannt „AIDA“, nach seiner Lieblingsbeschäftigung „Tot-Kreuz-Kurse“ auf dem Ferienschiff.

Dabei ging es zunächst einmal im sehr medizinisch gehaltenen ersten Teil des Referates darum, wie funktioniert das Herz, was sind genau die ausschlaggebenden Gründe für einen bevorstehenden Herzinfarkt und wie kann ich ihm begegnen. Dann waren Praxisübungen mit Mund-zu-Mund-, Mund-zu-Nase-Beatmung und Herzmassage angesagt. Dadurch, daß sehr viele weibliche Teilnehmerinnen anwesend waren, freute sich jeder der männlichen Teilnehmer auf die praktische Durchführung.

Doch, scheissbachele, Härry hatte für diese Maßnahme eine Gummi-Dummy-Puppe parat liegen, genauso eine, wie unsere "K.Doris". Diese mußte dann auch noch mit wechselbaren Anblasventil bearbeitet werden. Ich war für diese Maßnahme wenig zu begeistern, schließlich habe ich eine Gummiallergie.

Nach zwei Pausen, in denen uns Butterbrezeln, Kaffee und Cola kredenzt wurden, übrigens alles finanziert von unserem Verein (jetzt wisst Ihr auch, warum Ihr auf den Festen helfen sollt, denn: ohne Einnahme keine Ausgabe), ging es im letzten Teil, bei dem dann auch unser Präsident anwesend war, in einem Film über die Entstehung eines Herzinfarktes bei einem Mann, der bedingt durch Seinen stressigen Job (Polier auf dem Bau), falsches und zu schnelles Essen (Fast Food) und Seine sportlichen Engagements recht schnell die Quittung für Seine Lebensweise präsentiert bekam. Gott sei Dank ist dieser Fall noch gut ausgegangen, aber nicht jeder hat das Glück.

Ein glücklicher Umstand war auch, daß ein Kollege von Ihm zur Stelle war und mit präzisen Anweisungen und eigener professioneller Hilfe Ihn bis zum Eintreffen der Notarztes und des Rettungswagens stabil hielt.

Die VTH verfügt über drei Defi's, einer ist in der Halle gleich am Eingang rechts beim Notruf-Telefon, der zweite in der Gaststätte "Hagsfelder Stuben", mit dem Mirko seine argentinischen Rumpsteaks massiert und der dritte in der Tennishütte, wo "Härry" während des Backfischfestes die Doraden stimuliert.

Auch wenn es ein bisschen spaßig geschrieben ist, war ich dennoch beeindruckt vom ganzen Kurs, denn so wenig eigenes Wissen meinerseits über Rettungs- und Hilfsmaßnahmen hatte ich mir auch nicht vorgestellt. Deshalb appelliere ich nun an Euch, sich ebenfalls einmal mit dem Thema zu beschäftigen. Die Hauptbetroffenen sind Leute über 40 und bis 60 Jahre, also die, die gerade im Berufsleben stehen, so wie Du und ich. Und es kann jeden treffen.

Zu diesem Zweck hat Bernd G. Weber, der sehr erfreut über die stattliche Teilnehmerzahl war, zu einem zweiten Kurstag aufgerufen, der nach Absprache mit "Härry" wohl noch in diesem Jahr stattfinden kann. Der genaue Termin wird wohl in den nächsten VTH-Nachrichten genannt werden.

Der Kurs endete nach Beantwortung aller Fragen und Abbau um 12.00 Uhr. Ein gelungener und nicht verlorener Tag. Zur Nachahmung auch in anderen Vereinen empfohlen. Also ich würde gerne einigen von Euch die drei bis vier Stunden ans Herz legen. "Härry" hat dann auch noch ein paar zusätzliche sog. "Kurzfilmchen", bei denen Du Dich dann zur Auslockerung nicht mehr auf dem Stuhl halten kannst vor lauter lachen.

Mit medizinischen Grüßen
Euer Sportkamerad Udo

VTH buhlt um Bouler!

Boule (frz. „Kugel“), Sammelbegriff für boccia-ähnliche Kugelspiele, wird mit Metall- oder Holzkugeln gespielt. Vor allem in Frankreich, wo das Spiel schon im 13. Jahrhundert bekannt war, werden regionale und überregionale Meisterschaften für Zweier- (Doublettes) und Vierermannschaften (Quadrettes) ausgetragen. Dieses Spiel hat inzwischen manchen von uns inspiriert.

Unsere neue von der Fa. Christian Schweitz, Garten- und Landschaftsbau, entlang der Westseite der Sporthalle gebaute Boule-Anlage ist längst eingeweiht und kann bei (fast) jedem Wetter und zu (fast) jeder Tages- und Nachtzeit bespielt werden. Eine gut ausgeleuchtende Flutlichtanlage lässt dies tatsächlich zu.

Natürlich sind wir auch an neuen Mitgliedern interessiert, die wir durch diesen schönen bis ins hohe Alter zu spielenden Sport gewinnen wollen. Aber auch Gäste können bei uns zum Zug kommen. Gegen eine geringe (Gast-)Gebühr kann auch bei uns bei Tag und Nacht (bis ca. 22.00 h) gespielt werden.

Ich bitte deshalb Boule-Interessierte sich per Fax 9 68 34 79 und/oder per @Mail bei der VTH-Geschäftsstelle zu melden.

Einige begeisterte Mitglieder der Boule-Abteilung haben vor wenigen Tagen ein erstes nächtliches Glühwein-Boule gespielt. Der Anfang ist gemacht. Wer folgt uns?
Für VTH-Mitglieder gelten auf dieser Anlage Sonderkonditionen. Lediglich die Gebühr für das Flutlicht wäre an den Hausmeister zu entrichten. [...weiter...]

Termine

In der folgenden Tabelle sind alle Termine aufgelistet, an denen die VTH beteiligt ist (s. Fettschrift) bzw. von anderen Vereinen Räume der VTH angemietet sind. Weiterhin sind Lehrgänge des Karlsruher Turngaus (KTG) enthalten, welche z.B. von den VTH-Übungsleitern genutzt werden können:

2024 Art der Veranstaltung Ort
Bis 1. Januar Hallen-Ferien Gesamtes VTH Sport- u. Kulturzentrum
18. Januar GV Frohsinn, JHV Hagsfelder Stuben®, Saal
31. Januar GV Liederkranz, JHV Hagsfelder Stuben®, Saal
N.N. 34. Sportlerball
(Sportkreis Karlsruhe und Kuratorium Sportlerball)
Badnerlandhalle Neureut, 20.00 h
  Tennis Familientag auf der Tennis-Anlage An der Tagweide 25
1. Mai GV Liederkranz, Maifest VTH-Sportanlage
18./19. Mai KarlsCup Volleyball Mixed VTH-Sportanlage
  26. JHV Förderverein der VTH Hagsfelder Stuben®
21. Juni JHV VTH 1895 e. V. mit Wahlen Hagsfelder Stuben®, Saal
  Gau-Kinderturnfest
→ Teilnahme aller Kinder- u. Jugendgruppen der VTH erwünscht!
 
24. Juli GV Liederkranz, Sängerversammlung Hagsfelder Stuben®, Saal
27. Juli
- 01. September
Hallen-Ferien Gesamtes VTH-Sport- u. Kulturzentrum
  Betriebsferien Hagsfelder Stuben® Hagsfelder Stuben®
07. - 09. September
39. Hagsfelder Kerwe Festplatz, Brückenstraße
xx. Oktober 27. VTH-Oktoberfest Hagsfelder Stuben®, Saal
xx. Dezember Interne VTH-Weihnachtsfeier der Turnabteilung (Jugend) VTH Sportzentrum
21. Dezember
- 6. Januar 2025
Hallen-Ferien Gesamtes VTH Sport- u. Kulturzentrum

Sollten sich Terminkollisionen abzeichnen, wenden Sie sich bitte an

P.S.: Für Anregungen und Ideen, aber natürlich auch Kritik an unserem Auftritt im Internet sind wir sehr dankbar. Sie erreichen uns schriftlich, telefonisch und per eMail.